Direkt zum Inhalt

Zügelfirma oder selbst umziehen?

Der Frühling bricht an. Das noch nicht heisse, aber freundliche Wetter bietet sich bestens an für einen Umzug. Wo der Zeitpunkt schon steht, kommen aber einige weitere Fragen auf. Lohnt es sich, eine Zügelfirma zu engagieren? Oder spare ich viel mehr, wenn ich das Ganze mit guten Freunden über die Bühne bringe? Umzugsprofi versus Selbermachen. Wir vergleichen und zeigen dir die Vor- und Nachteile auf.

Deine Umzugssituation

Die Entscheidung, den ganzen Umzug ohne Profis durchzuziehen oder auf eigene Faust zu zügeln, hängt stark von deiner Umzugssituation ab – also den Gegebenheiten deines Inventars und der beiden Wohnungen sowie deinen Kontakten und Ressourcen. Ein Umzug kann sich als wahren Zeitfresser und harte Geduldsprobe herausstellen. Daher ist es wichtig, seine Umzugssituation genau unter die Lupe zu nehmen:

  • Zeit: Wie viel Zeit kannst du dir frei räumen, sowohl für Aufgaben im Vorfeld des Umzugs als auch am Umzugstag selbst?
  • Hausrat: Besitzt du «umzugsfreundliche» Möbelstücke: gut auseinanderzunehmen, nicht zu schwer, relativ preiswert und robust? Ein Klavier zum Beispiel sollte von einem Profi transportiert werden, da sich Instrument und Helfer ernst verletzen könnten.
  • Weg: Hast du einen kurzen Transportweg zwischen den beiden Wohnorten und eine angenehme Treppen- und Liftsituation am Aus- sowie Einzugsort? Schaffst du es in einem Mal, dein Hausinventar von A nach B zu manövrieren?
  • Parkplatz: Gibt es genug freie Parkplätze um die beiden Wohnungen? Oder musst du ein Halteverbot bei den Behörden organisieren?
  • Transporter: Kennst du jemanden, der einen Transporter besitzt? Kläre dabei die Versicherung und die Haftung für den potenziellen Schadensfall unbedingt ab.
  • Umzugshelfer: Kannst du ein Umzugsteam zusammenstellen aus Freunden und Bekannten? Es gibt auch Vermittlungsportale für Umzugshelfer.
  • Verpackung: Einer deiner Bekannten besitzt bereits Verpackungsmaterial, welches du für den Umzug verwenden kannst? Prima, so sparst du dir auch den Kauf oder die Miete von Umzugskartons, Klebeband und Schutzhüllen.
  • Familie: Deine Kinder sollten beschäftigt sein oder von einem Vertrauten gehütet werden. Am Umzugstag wirst du kaum Zeit haben für Kind und Kegel. Lies hierzu auch unseren Guide: Zügeln mit Kids.

Umzug in Eigenregie

Wie du nun wahrscheinlich vermutest, kann mit dem selbst organisierten Umzug einiges an Umzugskosten eingespart werden. Doch der Zeit-, eventuell sogar auch der Geldaufwand, kann unerwartet in die Höhe schiessen und im schlimmsten Fall die Kosten der Zügelprofis sogar übersteigen.

Ein Umzug in Eigenregie macht Sinn:

  • .. wenn du genügend freie Zeit einräumen kannst.
  • .. wenn du viele Dinge selbst organisieren kannst und nicht alles einzeln mieten musst.
  • .. wenn dein Haushalt überschaubar ist.
  • .. wenn deine Möbel zu zweit tragbar sind.
  • .. wenn du dein Portemonnaie schonen willst.
  • .. wenn deine Helfer motiviert sind und Zeit haben.

 

Zebrabox Tipps:

  • Hinterfrage dein Vorhaben und vergleiche mit den Kosten der Profis, solltest du schlussendlich doch vieles selbst mieten und organisieren müssen.
  • Beachte versteckte Umzugskosten eines selbst organisierten Umzugs wie deinen Zeit- und Nervenaufwand oder den möglichen Schadensfall eines teuren Möbelstücks.
  • Gib deinen Helfern zu Beginn ein Briefing mit klarer Instruktion und Aufgabenteilung.
  • Fülle mit deinen Helfern eine Haftungsvereinbarung aus für den Schadensfall.
  • Lies dir unsere Umzugscheckliste durch und meistere gekonnt den Selbstumzug.

 

Umzug in Eigenregie

Vorteile
Spart Umzugskosten: Die Kosten des Umzugsprofis für Arbeit, Personal und Transportweg bleiben aus.
Flexibilität: Man ist nicht an freie Termine des Unternehmens gebunden und startet seinen Umzug dann, wenn es einem passt.
Vertrauen: Du kannst deinen Umzugshelfern (aus dem Familien- und Freundeskreis) vertrauen.
Einweihung: Nachdem die grösste Arbeit getan ist, kannst du direkt mit deinen nahen Freunden aufs neue Heim anstossen.

 

Nachteile
Braucht Nerven und Zeit.
Versicherung: Die Versicherung fehlt, sollte teure Ware in die Brüche gehen.
Verpackungsmaterialien: Utensilien für den Umzug müssen selbst organisiert werden.
Transporter: Der Lieferwagen muss selbst organisiert werden. Fragen wie Versicherung und Haftung sowie Kosten von Sprit und Kilometerpreis kommen dazu.
Umzugshelfer: Zuverlässige Umzugsprofis müssen organisiert, instruiert, verpflegt und entlohnt werden.

 

Junges Paar zügelt Umzugskartons

Zügeln mit Profis

Am Morgen normal in den Alltag starten und am Abend schon in der neuen, eingeräumten Wohnung übernachten. Das ist möglich, dank professionellen Umzugsleuten. Aber so ganz ohne Arbeit geht’s auch mit Profis nicht.

Die Zügelmänner brauchen deine Angaben über Art und Umfang der Möbel, Transportweg, Anfahrt und Zugang zu den Wohnungen. Ebenfalls müssen abgestellte Umzugskartons immer noch selber ausgeräumt werden. Und wo der professionelle Umzug einiges an Nerven und Zeit spart, geht er auf der anderen Seite ins Geld. Betrachte deine Umzugssituation daher genau und entscheide daraufhin.

Einen Umzug den Profis zu überlassen macht Sinn:

  • .. wenn du einen grossen Haushalt hast.
  • .. wenn du keine Zeit und Lust hast, den Umzug selber zu machen.
  • .. wenn du einen «all-in-one»-Service haben willst.
  • .. wenn es dir Wert ist, das nötige Budget dafür aufzubringen.
  • .. wenn du schwere Güter wie Klavier, Waschmaschinen oder Tresor zügeln musst.

 

Zebrabox Tipps:

  • Vergleiche die Offerten und prüfe, welche Services du in Anspruch nehmen willst.
  • Mit einer guten Vorbereitung (Einpacken, Demontage) können die Umzugskosten schon um einiges gesenkt werden.
  • Informiere die Umzugsfirma über Warenumfang, Weg, Anfahrt und Zugang zu beiden Wohnungen und spare die Kosten infolge einer unerwarteten Einsatzänderung.
  • Transportiere kleine, leichte Dinge schon im Voraus einmal zur neuen Wohnung.
  • Achte darauf, wie professionell und zuverlässig die Zügelfirma rüberkommt. Schon bei einem Blick auf dessen Transporter kriegst du einen Eindruck darüber, wie die Firma arbeitet.

 

Umzug mit Profis

Vorteile
Spart Nerven und Zeit: Alles kommt aus einer Hand. 
Heikle Möbel: Heikle oder schwere Möbel werden fachmännisch verpackt und speditiv transportiert.
Effizienz: am neuen Wohnort können schon während dem Umzug Kisten ausgeräumt werden.
Versicherung: Die Versicherung deiner Möbel und deines Inventars im Schadensfall ist gewährleistet.
Organisation: Die Firma organisiert den Transporter, das Halteverbot, einen allfälligen Schrägaufzug und Utensilien wie Kisten, Decken, Gurte und Luftpolsterfolie.
Zuverlässig: Verbindliche Zusage von Datum, Personal und Transporter seitens Zügelfirma.
Entsorgung: Nicht mehr verwendetes Mobiliar kann auf Wunsch gleich durch die Profis entsorgt werden.
Endreinigung: Auch eine Endreinigung kann oftmals in Anspruch genommen werden.

 

Nachteile
Profis informieren: Auch die Zügelprofis brauchen Angaben zu Inventar und Lage.
Kosten: Umzugsprofis kosten nach einem Stundenansatz. Je mehr sie selbst machen, desto mehr kosten sie.
Kinder: Sie müssen betreut oder beschäftigt sein, damit du deinen Kopf für den Umzug frei hast.

 

Umzugsprofis vor einem Transporter

Fazit

Ein erfolgreicher Umzug ist schlussendlich sowohl mit dem Engagement von Profis als auch mit dem Zügeln auf eigene Faust möglich. Aber in beiden Fällen braucht es Vorbereitung. Je nachdem, was du selbst organisieren kannst und was nicht, ergibt sich eine andere Kostensituation.

Ein Umzug mit Profis spart zwar Nerven und Zeit, kann aber ohne die richtige Vorbereitung eine ordentliche Stange Geld abzweigen. Für ein professionelles Umziehen spricht eine schwer zugängliche Wohnung mit sperrigen, heiklen und teuren Möbeln, ein langer Transportweg und die fehlende Möglichkeit, Umzugshelfer und Transporter zu organisieren. Ausserdem bietet der Fachmann oftmals das volle Paket an mit Entsorgung, Endreinigung, De- und Montage, sowie den Transport.

Das Umziehen ohne die Profis hingegen kostet vor allem Nerven und Zeit für Vorbereitung und Organisation. Je zugänglicher deine Wohnung, je handlicher deine Möbel, je kürzer der Weg zwischen den Wohnungen, je mehr du auf freundschaftlicher Basis organisieren kannst wie den Transporter, die Betreuung der Kinder oder Verpackungsmaterialien, desto eher macht das Zügeln in Eigenregie wieder Sinn.

Zebrabox im Umzug

Ein Umzug geht meist einher mit einer neuen Lebenssituation. In dieser chaotischen Phase ist es beruhigend, wenn möglichst viel schon geplant und geklärt ist. Neben der Frage, ob und welche Zügelfirma deinen Umzug über die Bühne bringt, kommt oft auch die Frage auf, wo du dein Möbel unterbringst für die Zeit zwischen dem Auszug aus der alten und dem Einzug in die neue Wohnung.

Wir von Zebrabox bieten alles aus einer Hand an. Dank unserer Partner organisieren wir auch deinen Umzug und deine Endreinigung. Neben der Miete des Zebrabox Lieferwagens oder von Verpackungsmaterial ermöglichen wir dir auch die Zwischenlagerung deiner Möbel. Aus verschiedenen Lagerräumen mit einer Fläche von 1 bis zu 50m2 finden wir auch für dein Lagerbedürfnis eine massgeschneiderte Lösung. Dank regelmässiger Temperatur- und Feuchtigkeitskontrolle und einem Zugang von früh bis spät, ist dein Mobiliar bei uns bestens aufgehoben und jederzeit umzugsbereit.

 

Weitere Artikel lesen

Zwischen alter und neuer Wohnung?
Jetzt Zwischenlager finden