Direkt zum Inhalt

Ideale Feuchtigkeit in der Wohnung

Ein wichtiger Faktor, welcher unser Wohlbefinden beeinflusst, ist das Raumklima. Gerade die optimale Luftfeuchtigkeit spielt eine grosse Rolle, denn zu feuchte wie auch zu trockene Luft wirkt sich auf deine Gesundheit aus.

Das perfekte Raumklima

Eine relative Luftfeuchtigkeit von 40-60% stiftet ein optimales Raumklima. Sie gibt den prozentualen Feuchteanteil der jeweiligen Lufttemperatur an. Steigt die Temperatur, kann die Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Gepaart mit einer Wohnungstemperatur zwischen 20 bis 23 Grad Celsius bleibst du gesund und deine Möbel fühlen sich wie zuhause. Ausserdem liegt die Raumtemperatur im Schlafzimmer bei kühlen 18 Grad Celsius auf einem erholsamen Niveau.

Richtig Lüften & weitere Life Hacks

Im Sommer neigt die Wohnung zu erhöhter Feuchtigkeit und im Winter dominiert die trockene Heizungsluft. Mit einem Hygrometer kannst du jederzeit die relative Feuchte überprüfen. Nutze folgende Tipps, um das Yin und Yang der optimalen Raumfeuchte zu erreichen:
 

  • Richtig lüften:
     

Ist die Raumluft in deiner Wohnung zu feucht, solltest du die Fenster mehrmals täglich für fünf bis 25 Minuten komplett öffnen. Aber auch trockene Wohnräume kannst du mit der feuchteren Aussenluft ausgleichen. Also richtig lüften ist die Devise!

Tipp: Ein Hygrometer im Innen- sowie im Aussenbereich zeigt dir auf, wann sich das Lüften lohnt.
 

  • Granulate und Schüsseln:
     

Verteile Schüsseln mit Katzenstreu, Kieselsand, Salz oder Reis, um so das Wasser aus der Raumluft zu ziehen. Bei zu trockener Luft stellst du einfach Gefässe mit Wasser auf und das Gegenteil passiert.
 

  • Geschlossene Türen:
     

Bei unterschiedlich beheizten Wohnbereichen solltest du vermeiden, dass ein Luftaustausch von wärmeren in kältere Zimmer entsteht. Denn in kälteren Räumen nimmt die Luft weniger Wasser auf. Wenn nun warme Luft einströmt, setzt sich das Wasser an kälteren Oberflächen ab. Um Schimmel zu vermeiden, schliesst du am besten die Türen.
 

  • Offene Türen:
     

Ist deine Wohnung im Winter jedoch zu trocken, dann öffne die Türen. So profitierst du von der feuchten Luft aus dem Badezimmer und der Küche, denn diese gleicht die Luftfeuchtigkeit in den restlichen Räumen aus.
 

  • Zimmerpflanzen:
     

Bogenhanf, Grünlilie & Co sorgen für ein gutes Raumklima. Denn diese stossen nicht nur Sauerstoff aus, sondern entziehen der Luft jegliche Schadstoffe. Bei hoher Feuchtigkeit solltest du deinen Dschungel jedoch dezimieren.
 

  • Luftentfeuchter & Luftbefeuchter:
     

Als ultimative Lösung setzt du am besten einen Verdampfer oder Raumlufttrockner ein, um so das ideale Raumklima zu erreichen. Diese kommen deinen Möbeln zugute, da du so Schwankungen der Luftfeuchtigkeit und der Raumtemperatur verhinderst.

 

Älterer Mann macht Yoga bei frischer Luft

Lagern von Möbeln & Co bei idealer Luftfeuchtigkeit

Sind die vier Wände zu feucht oder zu trocken, kann dein Mobiliar Folgen davontragen. Auch bei der Lagerung, wenn du dein geliebtes Hab und Gut einmal nicht brauchst, ist vor allem eine konstante Luftfeuchtigkeit wichtig.
 

  • Deine Holzmöbel bleiben am besten erhalten bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Wenn Schwankungen auftreten, droht sich das Holz zu verziehen. Auch Ledermöbel entwickeln im zu feuchten Klima Risse und erleiden Farbverluste.
     
  • Wenn Kleider im Keller bei zu hoher Luftfeuchtigkeit gelagert werden, können diese von Motten oder Schimmel befallen werden.
     
  • Deine Kunst-, Bilder- und Dokumentensammlung benötigt eine konstante Raumtemperatur, eine niedrige Luftfeuchtigkeit und sollte keiner direkten UV-Einstrahlung ausgesetzt sein. Ansonsten tritt eine Oxidierung ein, welche die Einzelstücke vergilben lässt.
     
  • Metallgegenstände sollten an einem Ort mit niedriger Luftfeuchtigkeit gelagert werden. So bleiben Sammlerobjekte wie antike Skulpturen, Kelche, Kerzenständer bis hin zu Alltagsgegenstände wie Besteck und Werkzeuge rostfrei.
     

Optimale Lagerbedingungen bei Zebrabox

Egal, ob deine Möbel in Verwendung sind oder du sie im Keller lagerst, das Wichtigste ist eine gleichbleibende Luftfeuchte. Solltest du umziehen, ins Ausland verreisen oder einfach nur mehr Platz haben wollen, sind deine Möbel bei Zebrabox daher bestens aufgehoben. Schon ab der Mietdauer von einer Woche bieten wir dir 24/7-zugängliche Lagerräume mit konstanten Luft- und Lagerbedingungen an. Buche eine Zebrabox und bringe dein Mobiliar noch heute in einem zu deinen Bedürfnissen passenden Lagerraum unter.

 

Weitere Artikel lesen

Das perfekte Klima für deine Möbel
Finde jetzt deinen Lagerraum