Aller au contenu principal

Mehr Stauraum in deiner Wohnung

Sei es in Zürich, Basel oder Bern, städtischer Wohnraum ist begehrt. Dementsprechend entwickeln sich auch die Wohnungspreise. Doch nicht jeder kann sich solche Preise leisten und daher weichen viele Leute auf kleinere Wohnung aus. Doch eine kleinere Wohnung bedeutet nicht gleich weniger Platz, man muss bloss wissen wie man Stauraum schafft. Dieser Ratgeber soll jedoch allgemein an Leute gehen, die gerne etwas mehr Platz in ihren eigenen vier Wänden haben wollen.

Mehr Platz zum Wohnen

Im Wohnzimmer gibt es diverse Möglichkeiten mehr Stauraum zu gewinnen, ohne dass dabei die Wohnlichkeit leiden muss. Eine einfache Lösung für mehr Platz sind Regale an der Wand. Dabei gibt es die Möglichkeit das Regal bis zur Decke hochgehen zu lassen oder aber die Regale auf Griffhöhe an die Wände zu schrauben. So entsteht einfach und günstig viel zusätzlicher Stauraum, welcher auch gut dekoriert werden kann.

Sollte das Sofa nicht direkt an der Wand platziert sein, kann man das Sofa rundherum mit einem Regal umstellen. Das kann man als zusätzliche Ablage benutzen und darin hat man viel mehr Stauraum. Für zusätzliche Flexibilität können die Regale auch noch mit Rollen ausgestattet werden.

Zu einem guten Sofa gehört auch ein Beistelltisch. Am besten einer, welcher auch eine Schublade oder anderer Stauraum bietet. Mit Rollen versehen, lässt er sich bei Bedarf problemlos im Raum verschieben.

Beistelltisch

Den Raum teilen und gleichzeitig Stauraum schaffen? Auch dies ist möglich mithilfe eines normalen hohen Regals. So können zum Beispiel Esszimmer und Wohnzimmer besser abgetrennt werden und dabei noch zusätzlichen Stauraum bieten.

Ein schlichter Klassiker der Einrichtung, welcher fast in jedem Raum Platz findet: das Sideboard. Hinter verschlossenen Türen bietet es viel Stauraum ohne dabei zu aufdringlich zu wirken.

Platzwunder im Schlafzimmer

Auch im Schlafzimmer verstecken sich oft viele ungenutzte Möglichkeiten mehr Platz zu schaffen. Wieso nicht Schubkästen unter dem Bett anbringen? Meistens sammelt sich darunter eh nur Staub.

Auch rund um Bettoberteil gibt es Potenzial den Platz ideal zu nutzen. Ein Regal rundherum bietet viel Stauraum, schön dekoriert mit Büchern oder Bildern sorgt es auch für die nötige Wohlfühlatmosphäre.

Bett mit Regal

Du möchtest nicht nur im Leben hoch hinaus, sondern auch beim Schlafen? Wieso nicht ein Hochbett anstatt ein normales Bett? Der gewonnene Platz unter dem Bett eignet sich hervorragend für einen Schreibtisch oder ein gemütliches Sofa. Dies gilt übrigens nicht nur für Kinder!

Flur mit vielen Möglichkeiten für Stauraum

Ein Flur ist oftmals nicht allzu breit und bedarf daher besonderer Planung. Eine besonders effektive Methode, um das Raumangebot im Flur zu erhöhen, sind Einbauschränke. Reichen Sie von Boden bis Decke verändern sie den Grundriss nicht und halten sich dezent im Hintergrund.

Eine clevere Speicherlösung ist eine Sitztruhe. Darin können Schuhe gelagert werden und um Sie anzuziehen sitzt man einfach auf die Truhe drauf.

Sollte kein Platz neben den Türen vorhanden sein, dann empfiehlt sich das Anbringen von Hochregalen. Diese nehmen keinen Platz weg und lassen den Flur auch nicht kleiner werden.

Kleine Ideen für viel Platz

Der erste und wohl wichtigste Tipp ist simpel: regelmässig zuhause ausmisten! Leg die Jäger- und Sammler-Mentalität ab. Eine gute Faustregel dafür ist, für jeden gekauften Gegenstand muss ein Alter entsorgt werden.

Gegenstände die wenig benutzt werden, sollten möglichst an schwer zugänglichen Orten verstaut werden. Hohe Oberschränke oder die Ablagefläche auf Kleiderschränken eignen sich hierfür perfekt.

Ein Tipp, der für jeden Raum geeignet ist: Sich neue Möbel anschaffen, welche mehrere Funktionen erfüllen. So kann man viel Platz schaffen ohne auf Funktionalität verzichten zu müssen. Als klassisches Beispiel wäre hier der Futon (Bett und Sofa in einem) zu erwähnen.

Auch den Platz vor den Fenstern kann man effektiv nutzen. Eine Bank mit integrierten Schubladen zum Beispiel, dient als zusätzliche Sitzgelegenheit und als extra Stauraum.

Sideboard unter Fenster

Unnütze Ecken oder Schrägen gibt es nicht. Es lohnt sich etwas mehr Geld auszugeben und dafür speziell zugeschnittene Einbauschränke oder Regale zu kaufen. So holt man aus jeder Ecke oder Schräge das Optimum heraus.

Schau zu, dass deine Schränke bis zur Decke gehen. Oftmals reichen die Standard-Schränke nicht bis zur Decke und verschenken so zusätzlichen Stauraum. Hier lohnt es sich, den Aufpreis zu bezahlen und sich die Möbel für die eigene Raumhöhe anfertigen zu lassen.

Komfortabel und schönen wohnen ohne dabei auf viel Stauraum zu verzichten ist möglich. Wir von Zebrabox, die Experten für Lagerlösungen, wünschen viel Spass mit dem zusätzlichen Platz.

Weitere Artikel lesen