Skip to main content

Behind the Box – Dominique stellt sich vor

Wer sind die Leute, die bei Zebrabox arbeiten? Heute haben wir Dominique getroffen und ihr einige Fragen zu ihrer Arbeit bei Zebrabox gestellt. Sie arbeitet seit Mai 2013 bei Zebrabox. Zuerst noch als Customer Manager tätig, ist sie mittlerweile Marketingverantwortliche aller Zebrabox Standorte.

 

Wir haben gehört du bist über Umwege zu Zebrabox gekommen und hast einen spannenden Werdegang hingelegt, das musst du uns erklären:

(lacht) Ja, meine Geschichte mit Zebrabox ist bestimmt nicht alltäglich. Ich hatte ganz andere Pläne. Aber wie so oft im Leben kommt es anders als man denkt. 

Nach meiner Marketing-Weiterbildung kündigte ich die Stelle bei Kuoni und wollte für ein halbes Jahr nach Südafrika zu meinen Eltern. Ich machte mich auf die Suche nach einem Praktikum, diese entwickelte sich jedoch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich entschloss mich dazu, den Plan über Bord zu werfen und mich bei einem Jobvermittlungsbüro zu melden.

Unerwartet rasch kam dann das Angebot von Zebrabox. Zugegeben war ich im Vorfeld nicht Feuer und Flamme für den Job. Aber während dem Vorstellungsgespräch wurde mir klar, dass hinter diesem unscheinbaren Arbeitgeber in dieser noch eher unbekannten Branche viel mehr steckt, als ich geglaubt habe. Vor allem auch weil mir ein späterer Wechsel ins Marketing in Aussicht gestellt wurde. Man könnte sagen das «Zebrabox Projekt» war Liebe auf den zweiten Blick.


Dominique


Du erwähnst das „Projekt Zebrabox“, was hat dich denn genau überzeugt?

Besonders toll fand ich die völlig andere Firmenstruktur im Vergleich zu meinem vorherigen Arbeitgeber. Zebrabox ist ein kleines dynamisches Unternehmen im Wachstum, mit einer flachen Hierarchie und schnellen Dienstwegen. Bei diesem Prozess der Entwicklung aktiv mitzuwirken, bereitet mir enorme Freude.

Weiter ist das Arbeitsklima hier wirklich toll. Dies gibt dem Ganzen eine persönliche Note und das Arbeiten macht so noch mehr Spass.


Wie würdest du die Marketingstrategie von Zebrabox beschreiben?

Ein bunter Mix. Nicht, dass wir keine Strategie hätten (lacht). Sondern, dass wir einen guten Mix zwischen Online- und Offline-Aktivitäten anstreben. In den letzten Jahren haben wir den Fokus vor allem auf Suchmaschinenmarketing und die Weiterentwicklung unserer Webseite gelegt. Wir haben zwar schon merkliche Fortschritte gemacht, aber eine Webseite ist ja nie fertig. Aber auch klassische Plakatkampagnen, lokales Sponsoring und andere Massnahmen sind ergänzend dazu wichtig und verankern die Marke Zebrabox und ihr Angebot bei den Leuten.


Welches sind die grössten Herausforderungen für dich?

Eine Herausforderung ist sicher die Mehrsprachigkeit und die unterschiedlichen Kulturen in den verschiedenen Regionen. In jeder Region muss man die Kunden etwas anders ansprechen, dies ist auf der einen Seite schwieriger und mit mehr Aufwand verbunden, aber auch eine unglaublich spannende Aufgabe.

Auch das Produkt Lagerraum ist eine Herausforderung. Lagerräume müssen komplett anders vermarktet werden als z.B. ein Getränk. Jedermann ist potenzieller Zebrabox Kunde, die Schwierigkeit ist es, den Kunden zur richtigen Zeit auf uns Aufmerksam zu machen.


Welches Projekt macht dich besonders stolz?

Der letzte Relaunch unserer Webseite. Dies war mein erstes grosses Projekt, welches ich als Projektverantwortliche bei Zebrabox von A bis Z begleitet habe. Nicht nur optisch wurde die Webseite komplett überarbeitet, sondern auch viele neue Funktionen integriert wie z.B. die Schnittstellen zum CRM, automatische Leaderfassung und tagesaktuelle Online-Preise. Unsere Webseite ist noch nicht da wo wir sie wollen, aber dieser Schritt war sehr wichtig für uns und geht in die richtige Richtung.

Wir danken Dominique an dieser Stelle für die Zeit und den spannenden Einblick in die Marketingwelt von Zebrabox.


Weitere Artikel lesen