Direkt zum Inhalt

Stauraum für Studenten und Vereine


Laura Mazza ist eine Biologie-Studentin an der ETH in Zürich, welche sich im letzten Semester befindet und die Masterarbeit soeben abgeben hat. Als wäre ihr privates Engagement nicht schon genug, setzt sie sich auch noch in einem Studentenverein namens ASTAZ ein. Der Name steht für «Associazione Studenti Ticinesi a Zurigo». Der Verein unterstützt Tessiner Studenten, welche in Zürich ihren akademischen Weg starten. Mit dem Non-Profit-Verein will Laura ausserdem das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den italienischsprachigen Studenten fördern. 
 

Wohnraum finden in Zürich

Aktuell lebt die Studentin in einer Wohngemeinschaft in Zürich. Vor fünf Jahren kam Laura nach Zürich und begann ihr Bachelor-Studium. Sie wohnt übrigens schon während der ganzen Studienzeit in derselben Wohnung und mag diese stets noch. Sie könne sich glücklich schätzen, denn dies sei nicht üblich, meint Laura. Viele ihrer Kollegen und Kolleginnen seien schon mindestens ein- bis zweimal umgezogen. Mit dem Ablaufen ihrer Studienzeit schaut Laura zurück auf eine Lebensphase des Wandels und der Selbstständigkeit. Mit dieser Selbstständigkeit kam bei ihr auch schnell das Bedürfnis auf, alleine zu wohnen.

“However, not always it’s easy to find a flat that has enough space for all the bulky
stuff that we previously used to accumulate in the basement of our parents’ house.”

Eine neue Wohnung zu suchen gestalte sich jedoch nicht immer so einfach. Einerseits müsse sie zuerst einmal gefunden werden und dann sollte sie auch noch zahlbar sein – wobei Zürich ja auch nicht gerade günstig sei. Andererseits sollte sie gleichzeitig auch noch genug Platz bieten für ihren riesigen Hausrat, welcher sich über die ganzen Jahre angesammelt hat und immer noch im Keller der Eltern verstaut liegt. Laura meint, diese Aufgabe würde sich deutlich leichter gestalten, wenn man einen externen Lagerraum hat. Gerade für Dinge, die wir nicht im Alltag benötigen wie die Skiausrüstung und das Surfbrett, würden sich die Räume der Zebrabox daher gut anbieten.

Stauraum für Vereine

Self-Storage für Austauschstudenten

Des Weiteren gäbe es Studierende, die ihre Unterkunft hier in der Schweiz für ein Austauschjahr oder -semester aufgeben. Wieder stelle sich die Frage: Wohin mit dem ganzen Zeug aus der Wohnung? Laura sieht eigentlich nur zwei Optionen: Bei den Eltern anklopfen und den Keller füllen, oder ein Self Storage Angebot nutzen. Die erste Option finde sie unbequem, wobei das Mieten eines Fahrzeuges und das lange Fahren zu umständlich würde. Ein externer Lagerraum bei der Zebrabox biete mehrere Vorteile. Du kannst deine Sachen sicher und so lange du willst einlagern. Zusätzlich besteht wöchentlich die Option, flexibel zu kündigen. 

Platz für den ASTAZ

Der ASTAZ selbst bezieht übrigens auch eine Zebrabox. Er organisiert eine Vielzahl an Events, um Kultur zu erleben und zu vermitteln. Damit ist ein umfassender Materialbestand verbunden. Die grosse Menge an Dokumenten und Eventmaterial braucht folglich Platz. 

“Flexible, convenient & open minded”

Am besten sei ein zentraler und leicht zugänglicher Ort für die Mitglieder wie ein externer Lagerraum direkt in Zürich. Laura und ASTAZ seien daher sehr glücklich gewesen, als sie auf die Zebrabox gestossen sind. Denn zuvor lagerte der Verein alle Gegenstände und Materialien im Keller eines Komitee-Kollegen. Wiederum ein anderes Mitglied habe zu Beginn die Zebrabox Oerlikon neben seinem Wohnort entdeckt. Die Kommunikation mit der Zebrabox sei von Anfang an offen und zweckorientiert gewesen, woraus schon bald eine Partnerschaft und ein monatliches Sachsponsoring entstanden ist.